Simson Vogelserie

Eine pfiffige Idee war es, der SIMSON Schwalbe ein paar geflügelte Gefährten
beiseite zu stellen. Diese flotten Kleinkrafträder erhielten findige Namen und
sehen dabei auch noch auffallend gut aus. Hier stelle ich Euch in einer kurzen
Zusammenfassung die Fahrzeuge aus der SIMSON Vogelserie vor:

………………………………………………………………………………………………………………………….

Simson-Schwalbe-KR51
Natürlich die „SIMSON Schwalbe“ selbst

» Baujahr 1964–1986
» Modelle KR 51, KR 51/1 und KR 51/2
» Höchstgeschwindigkeit ca. 60 km/h

………………………………………………………………………………………………………………………….

Simson-Spatz-SR4-1
Der „SIMSON Spatz“
- das kleinste Modell aus der Vogelserie

» Baujahr 1964–1971
» Modelle SR 4-1P, SR 4-1K, SR 4-1SK
» Höchstgeschwindigkeit ca. 50 km/h

………………………………………………………………………………………………………………………….

Simson-Star-SR4-2
Der „SIMSON Star“

» Baujahr 1964–1975
» Modelle SR 4-2, SR 4-2/1
» Höchstgeschwindigkeit ca. 60 km/h

………………………………………………………………………………………………………………………….

Simson-Sperber-4-3
Der „SIMSON Sperber“
- das leistungsstärkste Modell der Vogelserie

» Baujahr 1966–72
» Modell SR 4-3
» Höchstgeschwindigkeit ca. 75km/h

………………………………………………………………………………………………………………………….

Simson-Habicht-SR4-4
Der „SIMSON Habicht“

» Baujahr 1972–1975
» Modell SR 4-4
» Höchstgeschwindigkeit ca. 60 km/h

………………………………………………………………………………………………………………………….

Vorteil der Vogelserie war, dass viele Bau- und Ersatzteile durch ein einheitliches Baukastensystem
aufeinander abgestimmt waren und somit simultan verbaut werden konnten.


Typenabkürzungen:

KR = Kleinroller
SR = Simsonroller
SK = Simson Kickstarter-Motor
P = Pedalantrieb
K = Kickstarter

1 Kommentar

  • Wow, so viele flinke Vögel auf einen Haufen !

Kommentar schreiben


acht × 5 =