Okt 24, 2010

Wie fahre ich eine Simson Schwalbe?



Wie ich meinen flotten Vogel starte, erfahrt Ihr im Menüpunkt Kickstart » Schwalbe starten. Der Motor knattert – jetzt kann es losgehen! Aber wie fährt man eine Simson Schwalbe? Am Anfang war auch ich etwas unsicher. Aber: Wer nicht wagt der nicht jewinnt! Abflug!

Wo kann ich üben? Für den Anfang kann man sich einfach einen Verkehrsübungsplatz, einen Parkplatz oder eine ruhige Seitenstraße suchen (am besten da, wo freie Fahrt ist und auch nichts passieren gehen kann). Wer auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt sich vorab vielleicht ein paar Fahrstunden. Als beratende Instanz und Nervenbändiger stand mir mein Bruder beiseite, quasi ein Schwalbecruiser mit Erfahrung.

………………………………………………………………………………………………………………………….

So fahre ich meine Simson Schwalbe KR 51/1 (mit Handschaltung – 3 Gänge):

Check: Benzinhahn aufgedreht, Helm aufgesetzt, Licht an? Los geht’s!

………………………………………………………………………………………………………………………….

Kupplung ziehen » Gang einlegen » Gas geben » Schalten:

Die Kupplung ranziehen Mit dem Gasdrehgriff etwas Gas geben

» die Kupplung ziehe ich heran und drehe dabei den Handschaltdrehgriff auf Gang [1]
» die Kupplung bleibt gezogen (!) – nicht loslassen (der Gang ist eingelegt)
» jetzt gebe ich rechts etwas Gas und lasse die Kupplung behutsam (!) und komplett los
» die Schwalbe rollt langsam los, jetzt weiter Gas geben
» ab einem Tempo von ca. 20-30 km/h ziehe ich die Kupplung und drehe den Griff in den Gang [2]
» wieder weiter Gas geben und ab einer Geschwindigkeit von ca. 30-40 km/h in den Gang [3] schalten
» je nach Geschwindigkeit schalte ich also hoch oder runter

………………………………………………………………………………………………………………………….

Bremsen:



» die Bremsen befinden sich auf der rechten Seite
» gebremst wird mit der Hand und-/oder Fußbremse
» diese benutze ich abwechselnd und auch zusammen

………………………………………………………………………………………………………………………….

Blinker:
» die Blinker befinden sich natürlich auf beiden Seiten
» es gibt 2 kleine Schalter für den rechten und den linken Blinker (befinden sich vorne am Lenker)


Spiegel:
» wichtig ist, dass links ein Spiegel befestigt ist (rechts kann, muss aber nicht)
» ich nutze den Spiegel, den Schulter- und Rundumblick

………………………………………………………………………………………………………………………….

Das Schwalbefahren klappt? Ihr dürft EUCH tobenden Applaus klatschen!
Ich wünsche Euch bestes Gelingen und allseits gute Fahrt.

Mehr zum Thema:
PART 1 – So starte ich meine Simson Schwalbe »
Schwalbe fahren mit Schaltwippe (Fußschaltung) »
………………………………………………………………………………………………………………………….

6 Kommentare

  • Hallo!
    Erstmal danke für die schöne Anleitung!
    Ich stehe kurz vor der Anschaffung meiner ersten Schwalbe und habe bei mir in der Nähe eine 1975er Schwalbe mit 3 Gang Handschaltung gefunden, die einen ganz ordentlichen Eindruck macht.
    Meine Frage wäre:
    Ist eine Handschaltung empfehlenswert, oder sollte man das lieber lassen? Hat eine Handschaltung irgendwelche Vor- oder Nachteile?

    Danke schonmal!
    Gruß

  • Huhu,

    super süß geschrieben :)
    Ich bin wirklich froh über die kleine Anleitung.
    Bald gucke ich mir meine erste eigene Schwalbe an und somit auch meinen ersten eigenen Roller. Ich freu’ mich wien kleines Kind und kanns kaum erwarten.

    Jetzt weiß ich ja bescheid und kann die Blamage hoffentlich abwenden ! ;D

  • Vielen Dank! ^^

  • Hey Tijuana,

    freut mich, dass Dir meine Seite gefällt. :)
    Meine Schwalbe hat übrigens eine 3-Gang Handschaltung und keine Schaltwippe per Fuß (ist quasi bei meinem Modell nicht vorhanden, per gedrückter Kupplung und Handdrehgriff kann ich die Gänge schalten). Eine Anleitung für die Schaltung per Fußwippe ist bereits in Planung und wird demnächst ebenfalls mit Bildern erklärt. Der Benzinhahn (Kraftstoffhahn) hat mit der Schaltung nichts zu tun, dieser wird vor dem Ankicken/Fahren aufgedreht (damit der Saft läuft ^^) und nach dem Fahren wieder zugedreht.

    Vielen Dank für Deine Anregung // Sonnige Grüße aus Berlin!
    Schwalbenpaula

  • Hi – die Seite gefällt mir sehr gut. Bin vor einiger Zeit mal kurz Schwalbe gefahren und es hat mir als niemals-vorher-Mopedfahrerin gut gefallen.
    Bei der Anleitung verstehe ich noch nicht ganz, was es mit dem Gang am Griff auf sich hat. Man legt doch den Gang mit der Fußwippe ein – was hat das mit diesem Gashahn zu tun? Läßt man den nicht los, wie beim Pkw?
    Wenn du das ausführlicher beschreiben könntest, fänd ich das toll. Ebenso gut wär eine Beschreibung, welcher Gang wie “eingewippt” wird (also vorne drauftreten oder hinten). Das fand ich etwas schwer beim ersten mal und mittlerweile hab ichs wegen mangelnder Fahrpraxis auch wieder vergessen.
    LG

  • Die Homepage ist klasse, würde sei immer wieder aufsuchen

Kommentar schreiben


fünf − 1 =