Nov 29, 2010

Schwalbe fahren im Winter



Der Winter kommt in großen Schritten und sorgt mit Eis und Schnee für spiegelglatte Fahrbahnen. Jetzt stellt sich die Frage: Weiterhin Schwalbe fahren oder das Schmuckstück lieber winterfest machen? Beides ist natürlich möglich. Hier gibt es gesammelte Tipps für eiserne Pistenfahrer.

Worauf muss ich im Winter achten?
» Rutsch- und Sturzgefahr lauern bei Eisglätte, Schnee und nicht geräumten Straßen
» besonders Acht geben auf Brücken, bei Spurrillen, Kurven und Straßenbahnschienen
» WICHTIG: Winterreifen sind seit dem 26.11.2010 für alle Mopeds Pflicht!
» Qualitätsreifen kann man z.B. bei der Firma ‘Heidenau’ bestellen

Vorausschauende und angepasste Fahrweise
» das Fahren vorher auf glattem Untergrund üben
» vorsichtiges Beschleunigen
» rechtzeitiges Bremsen an Kreuzungen
» großen Sicherheitsabstand halten
» bei glatten Fahrbahnen die Hinterbremse nutzen
» Handbremse = Blockiertes Vorderrad (Vorsicht)
» regelmäßig Pausen machen und sich aufwärmen
» konzentriert und ruhig fahren


Wintergerechte Kleidung & Zubehör

» warm anpellen: Zwiebel-Prinzip (mehrere Schichten), Thermowäsche, Thermokombi, Handschuhe, Halskrause, Sturmhaube, Nierengurt, Stiefel etc.
» Lenkerstulpen schützen vor Wind, Nässe und Kälte
» Griffheizungen sorgen für eine bessere Bedienung
» eine Kniedecke bietet Schutz gegen Eisbeine »
» Heizvisiere verhindern dauerhaftes Beschlagen

Pflege im Winter
» der Schreck für jeden Lack: Streusalz
» nach dem Fahren mit Wasser reinigen, mit einem Tuch trockenrubbeln und Lackpflegemittel auftragen
» empfehlenswert für die Winterpflege sind auch Lederfett, Korrosionsschutz und Kettenspray

………………………………………………………………………………………………………………………….

Gerade reingeschneit: FANtastische Eisvögel!


………………………………………………………………………………………………………………………….

SchwalbenpaulaMein Fazit: Ein Schwalbenausflug kann auch bei frostigen Temperaturen sehr reizvoll sein, gerade wenn sich Mudda Natur im weißen Winterzwirn präsentiert. Säfety först: Zur allgemeinen Sicherheit sollte man sich und seine Fähigkeiten gut einschätzen können. Im Zweifelsfall dit Moped lieber stehen lassen und mit Reinhold Messner den Yeti yagen. ;)

………………………………………………………………………………………………………………………….

Ihr seid erfahrene Schwalben-Alpinisten und habt weitere Tipps?
Schreibt mir gerne Eure Ergänzungen per Kommentar.
Mehr zum Thema: Schwalbe winterfest machen »

………………………………………………………………………………………………………………………….

4 Kommentare

  • Hallo Seeperle,

    da habe ich eine andere Info, werde dies aber gerne noch einmal überprüfen.
    Viele Grüße von Schwalbenpaula

  • Hallo Paula,

    es gibt keine Winterreifenpflicht für Mopeds und Motorräder, bitte korrigiere Deinen Text. Die EU-Richtlinie ist nur bei Autos wirksam, nichtsdestotrotz sollte man nach Möglichkeit Geländereifen mit Stollenprofil im Winter fahren.

    Gruss

    Seeperle

  • Hallo Jan,

    vielen Dank für die hilfreichen Tipps & Ergänzungen!
    Viele Grüße von Schwalbenpaula

  • Ich habe 2 Simson S70 und eine Schwalbe im Neuaufbau die 2011 wieder im Neuzustand über die Straßen knattern wird.

    Eine der beiden S70 wird von mir regelmäßig im Winter eingesetzt und zwar auf Eis und Schnee.

    Meine Tip´s

    1. Das Moped mit einem Schutzwachs ( S100 Korrosionsschutz ) vor dem Aggressiven Streusalz schützen

    2. Unbedingt nur mit Winterreifen fahren ( Heidenau K57 ) Die habe ein M+S Symbol und funktionieren bestens im Winter und das mit Versicherungsschutz.

    3. Die Bekleidung. Das Sturzrisiko ist auf Eis und Schnee viel größer as auf der trockenen Straße. Deshalb sollte eine Jacke und Hose mir Protektoren ( Knie, Hüfte, Schulter, Ellebogen und Rücken ) verwendet werden. Natürlich sollte es auch Warm sein. Wichtig und oft vernachlässigt sind die Schuhe. Bei einem Sturz bekommen die Füße es zuerst ab. Stabile Stiefel sollten immer angezogen werden.

    4. Überlegt ob es die Sache wert ist. Bei einem Sturz geht an einer Schwalbe viel kaputt. Speziell das Beinschild, der Kotflügel und die Blinker sind schnell Schrott. Eine S51 ist da härter im nehmen.

    Viel Spaß im Schnee….

Kommentar schreiben


− 5 = drei