Schwalbe winterfest machen



Zugvogel müsste man sein! Da Afrika nicht gerade um de Ecke liegt, braucht der
geliebte Vogel hierzulande ein trockenes Nest. Mit ein paar Handgriffen kann man
seine
Simson Schwalbe winterfest machen.

6 Tipps, um gut durch den Winter zu kommen:

1. Vorher gründlich reinigen und sorgfältig mit einem wachshaltigen Konservierungsmittel einsprühen
2. Volltanken bis zum Rand, um Kondenswasserbildung zu vermeiden (Gefahr: Rostbildung)
und zwei Kappen Brennspiritus dazugeben, dieser bindet das eventuelle Kondenswasser
3. Etwas Nähmaschinenöl in den Brennraum träufeln, damit der Kolben nicht festrostet
4. Reifendruck etwas erhöhen und Schwalbe aufbocken (beide Räder entlasten)
5. Batterie ausbauen und ca. alle 4 Wochen aufladen
6. Eine Abdeckplane bietet Witterungsschutz

………………………………………………………………………………………………………………………….

Abdeckplanen:
» Indoor / Outdoor Abdeckplanen gibt es in vielen Online-
und Motorradshops schon ab ~ 10 EUR
» die Abdeckplane ab und zu lüften (Kondenswasser)

Winterpflege:
» empfehlenswert für die Pflege sind Lederfett,
Korrosionsschutz und Kettenspray

Batterie in der Winterpause ausbauen:
» 6 V Batterie ca. alle 4 Wochen aufladen
» die Ladespannung kann man mit einem
Ladegerät / Multimeter messen
» die Batterie ist bei einem Ladespannungswert
von 7,5 bis 7,8 V vollgeladen
» die Batterie frostfrei, sauber und trocken lagern

………………………………………………………………………………………………………………………….

Mehr zum Thema:
Schwalbe fahren im Winter »

………………………………………………………………………………………………………………………….

5 Kommentare

  • Das Warmlaufen lassen ist eine Sache die früher gerne gemacht worden ist. Inzwischen weiß man aber dass dies sinnlos ist.
    Der Grund ist das der Motor im Leerlauf sehr fett läuft, speziell wenn durch die geringe Temperatur auch noch die Kaltstarteinrichtung ( auch Joke oder Schock genannt ) gezogen ist. Die Zündkerze und der Brennraum werden dann sehr Ölig und verrußen stark. Auch der Krümmer und der Auspuff setzen sich schneller zu.
    Wenn man nach der Warmlauf-Phase nicht min 10 km strecke fährt, wenn möglich auch mit Vollgas Anteilen brennt sich der Zylinder + Auspuff auch nicht mehr frei. Langsames tuckern im Stadtverkehr fördert diesen Effekt noch.
    Bei Kälte ist es besser ist das Moped mit gezogener Kaltstarteinrichtung an zu treten und sofort los zu fahren. Den Motor dabei aber schonen und nicht hochjagen. Wenn man merkt das er nach ein paar hundert Metern nicht mehr schön rund läuft langsam die Kaltstarteinrichtung zurücknehmen bzw. komplett ausschalten.

    Gruß Varajan

  • Danke für die gute Zusammenfassung der Tipps! Gerade für mich als “Anfänger” wissenswert…

    Ist es denn auch empfehlenswert die Schwalbe alle paar Wochen mal ein paar Minuten laufen zu lassen evtl. auch statt der oben beschriebenen Maßnahmen?
    Ist doch bestimmt auch gut für Motor und Co, oder?

  • Habe die Ergänzungen gerade eingefügt, vielen Dank für Deine Tipps! MFG Schwalbenpaula

  • Als 6. kannst du noch dazuschreiben: ein wenig Nähmaschinenöl in den Brennraum zu träufeln, damit der Kolben nicht festrostet.

    Und zum Volltanken würde ich noch zwei Kappen Brennspiritus dazugeben, der bindet das eventuelle Kondenswasser.

    mfg derclown

  • Tolle Tips !
    Vielen Dank :)

Kommentar schreiben


acht × = 72