Ausflug nach Suhl

Schwalbenpaula on Tour
Part 1. Besuch in den heiligen Simsonhallen
………………………………………………………………………………………………………………………….

Freitag im April, 5:00 Uhr morgens:

Froh zwitschernd hüpfe ich von der Vogelstange, denn heute ist der Tag aller Tage:
Auf geht’s nach Suhl zur heiligen Simsonhalle! Das Gefieder sitzt, das neue Schwalben-Nicki auch. Im dynamischen 5-er Team geht es nun von Berlin aus Richtung Thüringen. ABFLUG!

Suhl, mal kurz erklärt, ist DIE Stadt zum Thüringer Wald und DAS Mekka für alle Simsonfans. Denn hier befindet sich das Allerheiligste: Das ehemalige Simsonwerk, in der die Simson Schwalbe stolz vom Band flog. Die neuzeitliche Pilgerfahrt dauert knapp 4 Stunden, dann ist es geschafft:
Mit einem breiten Grinsen hüpfe ich aus der Miet-Robbe und schaue mich erstmal neugierig um.
“Aha, aha, kiek an!” Ein DDR-Nostalgiebau mit wehenden Fahnen und Simsonaufdruck lässt mich richtig vermuten: ”DA MUSSTE RIN!” Augenblicklich öffnet sie sich, die magische Pforte …

Magnetisch angezogen schwebe ich in Richtung Eingang. Schwalbenpaula erhielt eine Einladung und darf sich nun exklusiv mit Ihrem Team umschauen, alles per Foto & Video dokumentieren und dies auf der Website für Ihre Leser veröffentlichen. Alle Mundwinkel biegen sich in Richtung Himmel und parken dort in Dauerposition. Los geht’s!

………………………………………………………………………………………………………………………….

Wissenswertes – Frau Dr. Paula klärt auf:

Nun mag man sich fragen, warum sich eine Tür öffnet, die eigentlich verschlossen sein sollte!?
Die Firma Simson musste nämlich nach mehreren Sanierungsversuchen im Jahre 2002 schließen.
Was interessant ist: Die Firma MZA GmbH – mit Falko Meyer als Geschäftsführer – gründete in der Simsonhalle 2003 eine Niederlassung. Waren- und Lagerbestände wurden erworben, eine Nutzungs- und Lizenzvereinbarung mit der TLG SIMSON Gewerbepark GmbH über den Markennamen “SIMSON” abgeschlossen. Die Ersatzteilelieferung ist somit also auch zukünftig sichergestellt … mehr lesen »


Nach einem freundlichen Händeschütteln betrete ich nun das ehrwürdige Gebäude und lerne in einer geselligen Runde die Mitarbeiter kennen. Vor mir sitzen:

Sebastian Heuser – Vetriebsleiter
Carolin Unterweger – Assistentin VL, Verkauf, Marketing
Manuela Jakob – Niederlassungsleiterin
Heinz Recknagel – Entwicklungsingenieur und ehemaliger Simson-Chefentwickler (!)
Friedrich Döring – Außendienst und langjähriger Simson-Mitarbeiter

WOW! Schwalbenpaula darf ausgiebig Fragen stellen, u.a. zur Geschichte, Gegenwart und
Zukunft von Simson und MZA. Im Anschluss findet Ihr bald ‘Das große Interview’!

………………………………………………………………………………………………………………………….

Besichtigung Simsonhalle und Rundgang Gewerbepark:

Und jetzt kommt’s: Die Besichtigung!! Angefangen vom riesigen Original-Hochregallager, über die Felgen- und Motorenfertigung bis hin zu geheimnisvollen Schubladen mit urschriftlichen Bauzeichnungen – mir bleibt die Spucke weg. Über 2 Etagen gibt es tolle Einblicke sowie Informationen, sehr ausführlich erklärt von Frau Jakob. Und überhaupt liegen überall diese verlockenden Ersatzteile! ^^ Weiter geht’s zur Produkte-Fotostrecke und dann direkt in das Büro vom ehemaligen Simson-Chefentwickler Herrn Recknagel. Hier wird mir gerade eine 3D-Zeichnung eines Schwalbe Kindersitzes gezeigt. Erneut kneife ick mir in den Oberarm.


Nun geht es hinaus auf die sogenannte Simsonstraße im Gewerbepark Simson.
Hier erklärt mir Herr Döring geschichtlich etwas zum ehemaligen Industriestandort Simson. Was wurde wo gebaut und gefertigt – hier war die Mitarbeiterkantine – dort das firmeneigene Krankenhaus und die Chefetage. Letztendlich bestand die Firma Simson also nicht nur aus einem Gebäude, sondern aus einer kleinen Stadt in der Stadt. Nochmals kneifen.


Mit einem blauen Oberarm stehe ich nun ganz ‘entzückt’ wieder am Ausgangspunkt, Ihr erinnert Euch? Genau, die magische Pforte. Wenn es ein gesteigertes Wort für Begeisterung gibt, dürft Ihr es hier selbständig einfügen. Vom Winde verweht verabschiede ich mich dankend für den unvergesslichen Tag beim gesamten MZA-Team und fliege im Anschluss rüber ins Suhler Fahrzeugmuseum.

………………………………………………………………………………………………………………………….

Tag der offenen Tür – Suhl selber besuchen!

Ihr habt Blut geleckt und wollt die erlauchte Halle selber einmal besuchen?
Hier empfehle ich den SIMSON-Club-Tag:

Wann: Freitag 03. Juni 2011 (…) | 10:00 Uhr
Wo: MZA-Niederlassung Suhl | SIMSON Gewerbepark | Meininger Straße 222 | 98529 Suhl

Programmauszug:
* Werksführungen und Vorführungen Produktion (Rahmenschweißen, Motorenfertigung, Radspannerei)
* Teilemarkt und ermäßigte Eintrittskarten für das Suhler Fahrzeugmuseum
* für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine rechtzeitige Anmeldung bis Mitte Mai gebeten.
Diverse Simsonclubs und Vereine starten ebenfalls gemeinsame Ausfahrten ins gepriesene Land.

………………………………………………………………………………………………………………………….

Schwalbenpaula
Mein Fazit:
Ein Ausflug, der sich definitiv lohnt und für jeden
Simmefan uff’n Plan stehen sollte! ;)

………………………………………………………………………………………………………………………….

Part 2. Interview [folgt]
Part 3. Besuch im Suhler Fahrzeugmuseum »


………………………………………………………………………………………………………………………….

Kommentar schreiben


− 1 = eins