Apr 1, 2012
varajan

Frühjahrs-Check

Da die Tage wieder länger werden und sich ganz klar der Frühling nähert, ist es Zeit, unseren Blechvogel wieder für die kommende Saison fit zu machen. Wer jetzt in die Garage rennt, den Kickstarter bis zum Boden latscht und volles Rohr losdüst, hat schon wieder alles falsch gemacht. Da wir selbstverständlich am Ende der letzten Saison das Moped sorgsam eingemottet haben, beschränkt sich der Frühjahrs-Check auf einige wenige Punkte.

Zuerst muss man natürlich daran denken, dass an der Schwalbe ein neues Kennzeichen montiert ist. Ohne Versicherung darf man nicht fahren. Jetzt beginnt die technische Kontrolle.

………………………………………………………………………………………………………………………….

Luftdruck prüfen

Solo – 1,25 Bar vorne / 1,5 Bar hinten
Sozius – 1,25 bar vorne / 2,5 Bar hinten

………………………………………………………………………………………………………………………….

Räder auf Leichtlauf prüfen

Räder auf Leichtlauf prüfen, dabei auch mal das Rad seitlich bewegen, um zu prüfen, ob ein Radlager ausgeschlagen ist. Dabei prüft man auch gleich, ob die Schwingen spielfrei sitzen.

Tipp: Beim Vorderrad ist es sehr hilfreich, wenn jemand dabei den Lenker voll eingeschlagen festhält.

………………………………………………………………………………………………………………………….

Ist das Lenklager OK?

Das prüft man mit dem „Bullengriff“. Dazu kniet man sich vor das Moped, fasst die Stoßdämpfer unten an der Schwinge (wie einen Bullen an den Hörnern) und zieht das Rad zu sich und drückt es von sich weg. Ist ein Spiel zu spüren, muss das Lager nachgezogen (und gefettet) werden. Ist das Lenklager spielfrei, setzt man sich hinten auf die aufgebockte Schwalbe und bewegt den Lenker bei entlastetem Vorderrad hin und her. Das sollte leicht und ohne Rastpunkte gehen. Auch sollte der Lenker nicht in der “Geradeaus-Stellung” einrasten.

………………………………………………………………………………………………………………………….

Seilzüge prüfen

Nun kümmern wir uns um die Seilzüge von Kupplung und Bremse. Leider kann man davon nur wenig sehen. Die Bereiche, die sichtbar sind, sollten unbeschädigt sein. Die richtige Spieleinstellung ist etwas abhängig vom Moped, da gibt es leider keine Universallösung. Die Bremse sollte so eingestellt sein, dass die Felge ohne zu schleifen dreht und man bei Vollbremsung nicht den Bremshebel bis zum Gasgriff gezogen bzw. das Pedal bis ans Bodenblech getreten werden kann.

In einigen Reparaturanleitungen wird von ca. 3mm Spiel am Handhebel gesprochen. Wo genau man die messen sollte, ist auf dem Foto gut zu sehen. Die alte Schwalbe (KR 51/1) hat auch für die Hinterradbremse einen Zug. Die „neue“ Schwalbe (KR 51/2) hat ein Bremsgestänge bekommen, welches einfach mit der Mutter (die hinten an der Bremsstange sitzt) justiert werden kann. Auch hier gilt, die Bremse darf nicht schleifen (auch wenn die Schwalbe mit 2 Personen belastet ist). Diese muss so ziehen, dass bei einer Vollbremsung am Pedal noch etwas Platz bis zum Bodenblech ist.

………………………………………………………………………………………………………………………….

Kupplung prüfen

Die Kupplung sollte bei Vollgas nicht durchrutschen. Sie muss richtig trennen, so dass die Gänge leicht einrasten. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um die Züge auszuhängen und mit etwas Öl zu schmieren. Da gibt es spezielle Sprays, etwas Getriebeöl geht aber auch prima. Vorsicht bei der Vorderbremse. Diese hat bei der Schwalbe einen innenliegenden Bremshebel, was eine etwas unglückliche Konstruktion ist. Das Öl kann durch den Zug in die Trommel laufen und dann bremst nichts mehr.

………………………………………………………………………………………………………………………….

Elektronik prüfen



Die Elektronik ist schnell geprüft. Einfach den Motor starten und alles durchschalten. Licht, Fernlicht, Hupe, Blinker, Bremslicht. Die Batterie bekommt eine Sichtkontrolle. Fehlt etwas Flüssigkeit, muss diese mit destilliertem Wasser ergänzt werden. Die Pole müssen frei von Korrosion sein, etwas Pol-Fett ist sehr hilfreich. Wenn das Standlicht funktioniert, ist Spannung da und muss nur gemessen werden. Wenn man das Moped erst mal wieder fährt, lädt die Lichtmaschine die Batterie wieder auf. Optimalerweise baut man die Batterie vor der Winterpause aus und lädt diese im Keller mit einem geeigneten Ladegerät regelmäßig nach. Dann gibt es zum Saisonstart keine Probleme. Finger weg von den großen Auto-Ladegeräten, die kochen die Batterie in null Komma nix tot.

………………………………………………………………………………………………………………………….

Komplette Sichtkontrolle

Zuletzt ist eine Sichtkontrolle des gesamten Mopeds wichtig. Dabei kann man alles, was sich bewegt, auf Funktion prüfen. Bewegliche Teile und Lagerstellen freuen sich über einen Spritzer Universal-Öl oder auch über etwas Fett-Spray. Sind alle Schrauben noch da und festgezogen? Der Motor und die Kraftstoffanlage werden auf undichte Stellen überprüft. Sinnvoll ist es auch mal die Motorhaube abzunehmen und den Rahmen auf Risse, Brüche oder Rostbefall zu untersuchen. Speziell die Motorhalterung neigt zur Rissbildung.

………………………………………………………………………………………………………………………….

Ist soweit alles OK, steht dem ersten Rundflug nichts im Wege. Dabei testet man alle Funktionen, das Fahrwerk und achtet auf ungewöhnliche Geräusche. Diese Testfahrt kann auch auf einem Parkplatz gemacht werden.

Solltet Ihr einen Schaden feststellen, den ihr nicht in der Lage seit, selbst zu beheben: Geht lieber zu einem Fachmann, bevor Ihr etwas bastelt. Es ist schon oft passiert, dass solche Basteleien zu einem Sturz geführt haben. Es wäre natürlich mehr als schade, wenn das Blechfederkleid Eurer schönen Schwalbe nachhaltig verbeult wird – von Euren Knochen mal ganz zu schweigen. Also dann, allzeit gute Fahrt wünscht Euch Varajan

………………………………………………………………………………………………………………………….

Mehr zum Thema:

Das Mopedkennzeichen »
Öl-Wechsel in 5 einfachen Schritten »

………………………………………………………………………………………………………………………….

4 Kommentare

  • @Christian: Ich könnte dir helfen, in welchem Stadtteil steckst du denn?

  • Hallo habe eine kr 51/2 4 gang unterbrecherzündung 6 volt
    Habe sie fit gemacht neues benzin rein vergaser gereinigt
    Bin lange strecke gefahren im standgas läuft sie etwas dann geht sie plötzlich
    Aus und springt nach mehreren versuchen erst wieder an motor ist da warm
    Neue kerze ist drinn kann da mir jemand ratschläge geben

  • Hi Denis! Eine 6V-Batterie kannst Du am besten online bestellen (zahlreiche Shops wie Sausewind, Zweirad Schubert etc.) In Berlin kannst Du z.B. nach Lichtenberg zum Autobedarf Lichtenberg fahren (kleine Simsonwerkstatt + Ersatzteile). Viele Grüße von Schwalbenpaula

  • Habe mir gerade eine KR51/2L zugelegt und suche nach einer 6V Batterie, bei ATU etc. gibt es die nicht, wo bekomme ich die denn in Berlin?

    LG, Denis

Kommentar schreiben


9 − zwei =